Start » Hagar Qim Tempel

Hagar Qim Tempel Malta Tempelanlage

Der Hagar Qim Tempel auf Malta ist eine der absoluten Top Sehenswürdigkeiten der Insel. Die wunderschöne Lage direkt am Meer machen die labyrinthische Tempelanlage einzigartig. Wer sich für Steinzeittempel interessiert, darf die schönste Anlage auf Malta nicht verpassen. Die Besuchszeiten sind täglich von 9-17 Uhr (letzter Einlass: 16:30 Uhr).

Hagar Qim Tempel Malta

Der Name „Hagar Qim“ steht für „Stehende Steine“. Die Steine wurden 1647 erstmals von Francesco Abela (Chronist des Johanitterordens) erwähnt. Die Ausgrabungen begannen 1839. Der Ort war wahrscheinlich ein bedeutendes Kultzentrum. Zum Komplex gehören ein Priesterhaus und 3 Tempel. Entstanden ist die Anlage um 3200 v. Chr. Um die Anlage vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen, wurde ein Zeltdach gebaut.

Hagar Qim

Hagar Qim

Der größte gefundene Stein ist 6,40 Meter lang, 3 Meter breit und wiegt stolze 20 Tonnen.

Hagar Qim

Tipp zum Besuch: In unmittelbarer Nähe von Hagar Qim befindet sich auch die Tempelanlage von Mnajdra. In Reichweite ist auch die Sehenswürdigkeit Blaue Grotte. Am besten man besucht alle 3 Ziele an einem Tag (ein halber Tag sollte dafür auch ausreichen).


1 Sern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Hagar Qim Tempel Malta Tempelanlage
4,27 von 5 Sternen, basierend auf 11 abgegebenen Bewertungen.